Hier möchte ich auf Fragen zum den Themen personal coaching und Lebensberatung sowie zu den entsprechenden Seminaren eingehen, die mir häufig gestellt werden. Meine Antworten erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit und dürfen gerne kritisch betrachtet werden. Sie zeigen ausschließlich mein persönliches Verständnis meiner Arbeit, auch wenn viele Berufskollegen sicher ähnliche oder gleiche Antworten geben würden.

Sollte eine Frage unbeantwortet geblieben sein, wenden Sie sich bitte direkt an mich. Die Antwort auf Ihre Frage kann auch für Andere interessant sein. Sie erreichen mich telefonisch (0341 / 699 55 59), per E-Mail oder mittels des Kontaktformulars.

Häufig gestellte Fragen…

… zu Lebensberatung und personal coaching:

Welche Voraussetzungen müsste ich erfüllen, damit ich zu Ihnen kommen kann?

Sie sollten den Wunsch haben, sich auf Intuitive Beratung einzulassen. Und natürlich benötigt es diesen Impuls, JETZT anzurufen oder eine Nachricht zu schreiben. Viele Menschen neigen dazu, so lange zu leiden, bis sie es eben einfach nicht mehr aushalten. Das finde ich schade, vor allem weil damit länger als nötig Lebensqualität verloren geht.

Außerdem ist es sehr hilfreich, wenn Sie sich bewusst sind, dass Ihre Mithilfe und Eigeninitiative wichtig sind, damit Sie wieder mehr Lebensqualität erlangen.

Gelangen wir auch wirklich an das gesetzte Ziel?

Oft zeigt sich schon in den ersten Minuten einer Beratung, dass die erhoffte Lösung eigentlich gar nicht der Ausweg war. Die Klienten entwickeln dann neue, wirklich zielführende Pläne und diese neuen Horizonte sind es, zu denen wir aufbrechen. Es sind keine zählbaren Ergebnisse, die dabei erreicht werden. Aber sie sind spürbar und insofern lautet die Antwort: Nicht immer, aber oft, ja.

Ihre Arbeitsweise scheint spirituell beeinflusst zu sein. Muss ich religiös oder spirituell sein, damit ich zu Ihnen kommen kann?

Definitiv nicht. Spiritualität und ein möglichst ganzheitliches Verständnis der Welt und des Lebens sind meine Arbeitsgrundlage und vielleicht auch einfach ein wichtiger Teil meiner Persönlichkeit. Ich erlebe immer wieder, dass meine Denkweise meinen Klienten nützlich ist. Der „Draufblick“ ist meine Verständnisgrundlage für das Leben selbst. Das Wort „Spiritualität“ bedeutet für mich lediglich, dass es in der Welt bestimmte übergeordnete Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge gibt. Sie zu erforschen gehört zu den mir liebsten Lebensinhalten.  Aber auch ich selbst bin heute weder religiös noch ernsthaft esoterisch veranlagt.

Was sind die Quellen und Hintergründe der Lebensberatung selbstwärts?

Vor nun schon einigen Jahren habe ich mich esoterisch interessiert und entdeckt, dass ich eine brauchbare Fähigkeit besitze, in diesem Bereich zu arbeiten und auszubilden. Die leider oft nebulöse Mystik der heutigen westlichen Esoterik wurde mir aber zu unklar und zu „romantisch“. Immer mehr habe ich meinen Hang zu eher psychologisch ausgerichteten Beratungsgesprächen entdeckt.

Geblieben sind mir aus dieser Zeit viele Erfahrungen mit Menschen und Heilarbeit, die ersten Schritte in meinem spirituellen Verständnis und viele Erkenntnisse darüber, wie es NICHT gut geht. Die wertvollsten Begleiter waren schon damals viele Ideen und Inspirationen, brilliante Ansätze oder auch Weisheiten von Autoren wie Osho, Rüdiger Dahlke, Kurt Tepperwein, Vera F. Birkenbihl,… ach von so vielen. Alle vereint, dass auch sie nach größeren Zusammenhängen geforscht haben, ohne sich mit dem Populären, Bekannten oder Bequemen (und oft so Falschen) zufriedenzugeben.

In welchen Lebensbereichen kann Lebensberatung nützlich sein?

Immer dann, wenn Sie Ihr Leben nicht mögen. Oder wenn Sie meinen, Ihr Leben mag Sie nicht. Wenn Sie spüren, dass Sie aus einer Balance gefallen sind. Das ist an sich nicht schlimm, nur dann eben, wenn Sie keine neue Balance finden. Mir sind keine „problematischen Lebensbereiche“ bekannt, in denen klärende Beratung nicht von Nutzen sein könnte. Allerdings ist sie dort definitiv nicht notwendig, wo der Mensch auf geklärte Weise mit sich und seinen Lebensumständen umgeht.

Erkenntnisorientierte Gespräche helfen bei…

  • schwierigen familiären Beziehungen
  • verfahrenen beruflichen Situationen
  • mangelnder Selbstwahrnehmung
  • Angstzuständen und Phobien
  • depressiven Episoden
  • Burn-out
  • der Aufarbeitung des eigenen Lebens
  • der Sinnfindung
  • dem Lösen von hinderlichen, erlernten Lebensmodellen und Glaubenssätzen
  • und vielem mehr

Wie stehen Sie zur Schulmedizin?

Ich schätze die Schulmedizin als Mittel der Wahl um abzuklären, ob auf körperlicher Ebene Gefahr in Verzug ist. Es ist für mich eine Frage der Eigenverantwortung, sich im Falle einer Erkrankung an den Arzt zu wenden. Intuitive Lebensberatung ist auf körperlicher Ebene keine Alternativen zur Schulmedizin. Sie ist entweder eine Ergänzung oder als Prophylaxe geeignet. Ich werde nicht für Klienten tätig, die trotz körperlicher Erkrankung weder Arzt noch Heilpraktiker konsultieren.

Zugleich arbeite ich mit Allgemeinmedizinern und Fachärzten zusammen. Wenn die Lebensumstände oder emotionale/seelische Herausforderungen eines Patienten die Symptome hervorrufen oder verstärken, unterstütze ich die Genesung als Lebensberater.

… zu den Seminaren und Ausbildungen bei selbstwärts:

Wofür kann ich die Ausbildungen verwenden?

In erster Linie für Sie selbst. Die selbstwärts-Seminare haben sich im Lauf der Jahre sehr verändert. Aktuell sind es eher Workshops und Selbsterfahrungsangebote in kleineren Gruppen, die wir unterbreiten. Sie lernen etwas über sich selbst. Man kann es nicht im eigentlichen Sinne lehren, allerdings können wir unterstützen, dass Menschen über sich selbst lernen können. Das ist es, was wir tun.

Für wen eignen sich die Seminare?

Da gibt es einen ganz einfachen „Test“: Wenn Ihnen die Meditationsanleitungen von Meditation selbstwärts gefallen, wenn Sie darin etwas für sich finden, dann mögen sie den Rest von selbstwärts wahrscheinlich auch. So einfach.

Insgesamt sind es aber natürlich sehr unterschiedliche Menschen, die zu uns kommen. Früher waren es Menschen, die gerne vor allem für andere aktiv werden wollen. Heute sind es Menschen aller coleur, die vor allem sich selbst besser kennen lernen möchten. Die meisten aus einer gewissen Dringlichkeit heraus.

Kann ich nach der Ausbildung als Begleiter für andere Menschen tätig sein?

Jeder Mensch, der sein eigenes Leben aufmerksam und erkenntnisorientiert betrachtet, kann auch anderen zu Lebenserkenntnis verhelfen. Was Sie bei selbstwärts-Seminaren nicht (mehr) bekommen ist eine Ausbildung in konkreten Techniken. Wir möchten, dass Sie aus unseren Seminarangeboten die Fähigkeit mitnehmen, sich selbst zu kennen und zu mögen. Authentisch zu sein. Mit sich selbst ehrlich und gut leben zu können, auf möglichst genussvolle Weise.

Wenn das jemand macht, wirkt es heilsam auf die Menschen um ihn herum. Aber man wird es Ihnen möglicherweise nicht bezahlen.

Bekomme ich ein Zertifikat von Ihnen?

Dafür sind die Seminare von selbstwärts nicht mehr geeignet.

aus dem selbstwärts-Shop:

Meditation zur Selbstheilung und Körperwahrnehmung (Laufzeit 10:56 min)

ein Ausschnitt:

erhältlich als: MP3

download: 4,99 Euro
mehr erfahren...

>> zur Produktseite

>> in den Warenkorb